Deutsche Temperley Schule
Exzellente Deutsche Auslandsschule
veröffentlicht der 4.August 2015

Museo de Ana Frank


Schüler der 10. und der 11. Klasse bescuhtne am 7 Juli das Museum von Ana Frank in Buenos Aires.
Der Name "Ana Frank" und ihr Werk waren einen und anderen bekannt, dennoch waren sie von der geschilderten Realität gerüht und geschockt

Für war es eine interessante Erfahrung. Wir haben ein Video über Ana Frank gesehen, einige haben jetzt die Geschichte von Ana Frank kennengelernt. Das Beste war die Besichtigung des Zimmers von Ana. Man kann fühlen, wie die Familien in dieser Zeit gelebt hat. (Ornella Polcan)

Es war eine grosse Ungerechtigkeit, dass sie wegen ihrer Religion ermordet wurde.
Wir sollten uns nicht nur um Ana Frank und ihre Familie kümmern, denn es viele mehr gab. (Fermín Hazaña)

Ich fühlte mich ärgerlich beim Sehen des Videos, und sehen wie das Leben von Ana Frank und andere Juden damals war. Das Zimmer von Ana imponiert! (Gonzalo Luciarte)

Es war ein interessanter Besuch. Ich habe mehr über ihr Leben gelernt.
Obwohl das Museum klein ist, war der Besuch gut organisiert. (Agustina Gonzalez H.)

Für mich war es eine interessante Erfahrung. Ich habe Neues über Holokaust und die Geschichte von Ana Frank gelernt. Das Beste, das Zimmer von Ana; so konnte wir wissen, wie sie damals gelebt haben. (Aixa Gebhardt)

Wir konnten fühlen wie Ana Frank gelebt hat. (Candelaria Rossetto)

Für mich war es toll, dieses Museum zu besuchen (Thomas Vogt)

Interessanter Besuch, gutes Video zum Thema (Bruno Franco)

Prof. Ursula S. Schneider