Colegio Alemán de Temperley
Colegio Alemán de Temperley
publicado el 19 de Setiembre de 2012

Frankfurt . Avellaneda . 23 Januar

Frankfurt . 23 Januar
Am 23. Januar 2012 sind wir in Frankfurt gelandet. Wir rannten durch den Flughafen, weil wir den Flug nach Berlin fast verpasst haben. Nach einer Stunde Flug sind wir in Berlin gelandet, wo wir auf den Bus gewartet haben. Es war kalt in Berlin. Es waren ca. -2ºC. Im Hotel haben die Junge zusammen geschlafen und die Mädchen haben sich in 2 Gruppen aufgeteilt. Die Zimmer waren wie eine kleine Wohnung, weil es eine Küche gab.
Wir sind viel mit der U-Bahn gefahren. Wir haben das Parlament, das Brandenburger Tor, den Berliner Dom, Check Point Charlie und die Fernsehen Tower gesehen. Nach 3 Tage in Berlin sind wir nach Ludwigsburg gefahren, um uns mit den Gastfamilien zu treffen.
Meine Gastfamilie war sehr freundlich. Wir waren 2 Wochen in Ludwigsburg. Jeden Tag sollten wir in die Schule gehen, um uns mit der Gruppe zu treffen. Ich ging zu Fuß in die Schule mit meinem Gastfreund, der Max heißt.
Eine Woche war es sehr kalt. Es waren ca. -23ºC. Wir haben Tours gemacht, z.B. nach Obersdorf und Heidelberg. Auch haben wir die Altstadt gesehen. Ich und meine Gastfamilie haben 2 Aktivitäten gemeinsam gemacht.



Das erste Wochenende haben wir ein Punk-Rock Konzert gesehen und das zweite haben wir Asado in einem Argentinischen Restaurant gegessen.
Am 9. Februar sind wir nach München gefahren. Dort haben wir in die KZ in Dachau gegangen. Ich war ein bisschen krank. Die letzte tage in München habe ich Grippe. Aus diesem Grund hat mir eine Ärztin 6 Pillen gegeben Zuletzt haben wir nach Tübingen gefahren, um ein Intensiv Kurs zu gemacht haben. Das war sehr Langweilig, weil wir nicht lernen möchteten. Aus diesem Grund waren die Morgen in Tübingen "sehr schlecht". Dann aßen wir in einen Restaurant, aber wir zahlten nichts dafür. Den Rest des Tages machten wir Tours in die Umgebung von Tübingen. Danach eine Woche in Tübingen fahren wir zu dem Karneval in Köln. Dort schlafen wir in ein Hotel, es war das beste für mich. Wir waren nur 3 Tage in Köln. Nico Sierra und Ich haben sich als Fußballspieler verkleidet. Zuletzt, um 5 Uhr morgen, haben Pedro Sánchez, Walter Lacoste und Ich nach die Flughafen von Köln gefahren, um nach Grossbritanien zu fliegen.

Avellaneda