Colegio Alemán de Temperley
Colegio Alemán de Temperley
publicado el 19 de Setiembre de 2012

Umwelterziehung: auch ein Thema für die Deutsche Schule Temperley

Umwelterziehung: auch ein Thema für die Deutsche Schule TemperleySogloser Umgang mit Trinkwasser, verschmutzte Klassenzimmer und große Fragezeichen in den Augen vieler, wenn es um ein nachhaltiges Umweltbewusstsein geht.
Abgesehen von den großen Problemen, ob Papierfabriken oder Riachuelo?, fängt Umweltschutz und Umweltbewusstsein bei jedem einzelnen an, denn wir alle tragen Verantwortung für diese eine Erde.

Um für die Deutschen-Argentinischer Schulen gemeinsame Konzepte zu erarbeiten und bereits gemachte Erfahrungen auszutauschen, haben sich am 06. November zahlreiche Vertreter der Deutschen Schulen im Schullandheim in Veronika zum Ideenaustausch getroffen. Zu diesem Treffen hat die Arbeitsgemeinschaft Deutsch-Argentinischer Schulen (AGDS) unter dem Thema "Initiative zum Umweltschutz an Deutsch-Argentinischen Schulen" eingeladen Die Deutsche Schule Temperley wurde durch Reinhold Märtens. Elvira Fischer und André Zahn vertreten. In vier Gruppen wurden mögliche Konzepte und Schwerpunkte für die Schule und Einbindungsmöglichkeiten der Einrichtungen in Veronika diskutiert und erarbeitet. Im Plenum wurden anschließend die Ergebnisse der Gruppenarbeit vorgestellt, diskutiert und gemeinsam weiterentwickelt. Dabei ging es zum Beispiel darum, welche Bereiche nachhaltige Umweltbildung abdecken muss, um bei den Schülern nicht nur Wissen zu akkumulieren, sondern sie emotional, das eigene Handeln reflektierend an die Thematik heranführt. Daneben wurden aber auch ganz konkrete Maßnahmen besprochen, wie zum Beispiel ein einheitliches Mülltrennungssystem der Deutschen Schulen oder wie die Problematik der Treibhauseffekts im Unterricht und Schulhaus Thematisiert werden kann
Um die gemeinsame Arbeit zu koordinieren und die Schulen in Punkto Umweltbildung besser zu vernetzten, wurde eine "Umweltkommission" gegründet, die sich aus Vertretern der verschiedenen Schulen und der AGDS zusammensetzt.

Für die Deutsche Schule Temperley kommt in diesem Sinne eine Umweltinitiative zu, die unter Mitwirkung möglichst vieler, Schulleitung, Lehrer, Schüler, Eltern, Reinigungspersonal..., die Schule unter die "Ökolupe" nimmt, um Möglichkeiten und Konzepte zu finden, damit unsere Schule eine Umweltfreundliche Schule wird.