Deutschlandbericht

Während meiner Reise nach Deutschland habe ich viele Erfahrungen gemacht und Erlebnisse gehabt. Aus diesem Grund möchte ich in diesem Bericht einige meiner Eindrücke erzählen.

In der ersten Woche haben wir in Hostels gewohnt. Das war eine gute Erfahrung, denn es erlaubte uns, mit Leuten aus aller Welt in Kontakt zu kommen.

Zuerst waren wir drei Tage in Berlin. Berlin ist für mich "die" Stadt gewesen. Sie hat mich sehr beeindruckt, weil sie eine sehr große und moderne Stadt ist und trotzdem so viele grüne Anlagen hat. In Berlin haben wir verschiedene Sehenswürdigkeiten besucht, z.B. ner Bundestag, das Brandenburge Tor, die Mauer, Check Point Charlie, das Mauer- Museum, etc.

Danach waren wir zwei Tage in Dresden. Das war toll, denn Dresden hat eine schöne Altstadt, die typisch deutsch ist. Es ist eine sehr interessante Stadt, weil sie viel Geschichte hat. Mich hat beeindruckt, wie sie nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde, denn sie war total zerstört. Ein Beispiel dafür ist die Frauenkirche, die vor kurzer Zeit wieder aufgebaut wurde.

Dann ging unsere Fahrt weiter nach Augsburg, was für mich nicht so interessant war. Wir mussten dort übernachten, denn in München fand das Oktoberfest statt und da war kein Hostel frei. Das Oktoberfest war für mich eines der schönsten Erlebnisse. Auch die Stadt München ist wunderbar. Wir konnten die Allianz-Arena besuchen und das war fantastisch.

Zwischen Augsburg und Ludwigsburg haben wir ein paar Stunden in einer kleinen, aber großartigen Stadt verbracht: Blaubeuren. Als wir in Ludwigsburg ankamen, waren wir alles etwas nervös, denn wir wussten nicht, wie das Zusammenleben mit unseren Gastfamilien funktionieren würde. Ich persönlich kann sagen, das ich mich bei meiner Gastfamilie sehr wohl gefühlt habe. Auch in Ludwigsburg habe ich mich sehr bequem gefühlt. Es ist eine kleine Stadt, die viele grüne Anlagen hat und auch ein schönes Schloss. Die Gärten des Schlosses waren für mich die schönste Attraktion.

Mit meiner Gastfamilie habe ich verschiedene Ausflüge gemacht. An einem Wochenende waren wir am Bodensee. Diese Landschaft ist herrlich. Da haben wir frischen Fisch aus dem See gegessen. Am Abend waren wir sehr müde, denn um dem See zu genießen, muss man sehr viel wandern. Am einem anderen Wochenende haben wir kleine Orte aus der Umgebung von Ludwigsburg besucht und haben zB in Stuttgart (Uhlbach) viele Weinberge gesehen. Das war eine der schönsten Landschaften.

Was mich auch besonders beeindruckt war, war die Schule. Das Friedrich Schiller- Gymnasium ist ein großes und modernes Gebäude, mit viel Technologie ausgestattet.

Zusammenfassend kann ich sagen, das Deutschland mir viel besser gefallen hat, als ich mir vorgestellt hatte. Das hat sicherlich damit zu tun, dass meine Gastfamilie sehr freundlich und herzlich zu mir war. Im Allgemeinen hat mich die Ordnung und Organisation beeindruckt und ich glaube, die Eindrücke, die ich während dieser Reise gewonnen habe, mir ein ganzes Leben in Erinnerung bleiben werden.

Agustina Lavia

Publicado el 2 de Mayo de 2012