Deutsche Temperley Schule
Deutsche Temperley Schule
veröffentlicht der 2.Mai 2012

Geschichte der Deutschen Schule Temperley

Geschichte der Deutschen Schule Temperley

Am 30. September 1930 fand eine Zusammenkunft von Herren der deutschen Kolonie der Südstrecke im Großraum Buenos Aires statt, mit dem Ziel, eine deutsche Schule in Temperley zu gründen. Ein provisorischer Vorstand wurde gewählt. So begann der Unterricht im Jahre 1931 mit 45 Schülern in einem privaten Haus in der Straße Suárez in Temperley, unter Verwaltung des Deutschen Schulvereins Temperley.

Da die Schülerzahl schnell zunahm, kaufte ein Vorstandsmitglied ein Gebäude in der Straße Pringles 27, auch in Temperley, welches der zuerst genannten Graf Zeppelin- und dann Mozart Schule bis 1945 diente. Am 17. Dezember 1945 wurden im ganzen Land die deutschen Schulen aus politischen Gründen von der argentinischen Regierung geschlossen. An der Deutschen Schule Temperley unterrichtete man noch ein volles Jahr weiter unter dem Namen Escuela Argentina Modelo, bis dann im Februar 1947 das Schulgebäude und die dazugehörigen Grundstücke auch offiziell enteignet wurden.

Alles schien verloren zu sein, aber 1952 wurde der Deutschunterricht wieder aufgenommen, um unseren Kindern die Muttersprache zu erhalten. Die Sprachkurse fanden im Turnverein Lomas de Zamora statt, der 1943 durch Wirken von Ex- Schülern, ehemaligen Freunden und Vorstandsmitgliedern der Mozart Schule gegründet wurde.

Die zweite Etappe unserer Schule begann im November 1959, als eine Gruppe ehemaliger Schüler und Vorstandsmitglieder das Grundstück in der Av.

Fernández 27 erwarb und in der Rekordzeit von drei Monaten das neue Schulgebäude errichtete. Am 28. März 1960 begann dann der Unterricht im jetzt genannten Colegio Temperley Temperley Schule.

Mit geldlichen Mitteln von Schuleltern und Gönnern konnte man die zwei angrenzenden Grundstücke kaufen, wodurch die Schule bis heute wachsen und sich entfalten konnte.

1980 wurde ein Haus in der Pringles Straße gekauft, dessen Grundstück an unseren Hinterhof angrenzt. Dank der damaligen Festkomission, der Unterstützung der Schuleltern, Mitgliedern und Freunden wurde dieses Haus umgebaut und erweitert. Seit 1983 ist dort unser Kindergarten ?Gebrüder Grimm? untergebracht.

Zur selben Zeit wurde auch aufgrund verschiedener Initiativen die Gründung der Sekundarstufe in Erwägung gezogen. Als man nun im Jahre 1984 die Genehmigung der argentinischen Schulbehörde bekam, konnte im Jahre 1985 der Unterricht der Sekundarabteilung unter dem Namen Colegio Alemán de Temperley Deutsche Schule Temperley beginnen. Man hatte nur noch kein Gebäude, aber dank der Unterstützung der Bibliothek Biblioteca Ricardo Gutierrez in Lomas de Zamora konnten 24 Schüler in den Räumen dieser Institution das erste Sekundarschuljahr anfangen. Gleichzeitig wurde ein älteres Gebäude auf einem Grundstück in der Straße Pereyra Lucena erworben und anschliessend für die Sekundaria umgebaut. Ende 1989 konnten wir dann unseren ersten Abiturientenjahrgang verabschieden.